Der WDM wird zum Verband für die kompetente Gesamtberatung
von KMU im deutschsprachigen Raum ausgebaut.


WDM-Verband Übersicht

Der Verband wird als nicht rechtsfähiger Verein gegründet.
Alle aufgenommenen Mitglieder sind zur absoluten Kooperation verpflichtet.
Im BundesVorstand des Verbandes sind ausschließlich Inhaber von RegionalLeitungen vertreten.
Sie werden für die Aufsicht im Verband für den Zeitraum von 4 Jahren mit einmaliger Wiederwahl gewählt. Weitere Vorstandsmitglieder werden für die Entwicklung von Fachbereichen (s.u.) bestellt, sie unterliegen keiner Wahl-Zeitbegrenzung.

Ein solches Vorstandsmitglied des Verbandes ohne Wahl-Zeitbegrenzung ist die WDM GmbH, die allein befugt ist, Verträge mit Dienstleistern [Partnerverbänden] für den gesamten Verband zu verhandelt und abzuschließen. Landes-und Regional-Verbänden, Regionalleitungen und Mitgliedern ist dies untersagt, sie haben jedoch Vorschlagsrecht.

Die WDM GmbH ist auch allein zuständig für die Organisation der wirtschaftlichen Struktur des WDM-Systems, wie: Erstellung und Pflege von Datenbanken, Einstellungen und Bestellung von Dienstleistern, Gerätebeschaffung und Wartung, technische Sicherheit im Internet, Mieten, PKW, Notariate, Versicherungen u.s.w., jeweils unter Kontrolle durch den Bundesvorstand.
  
Aus der WDM GmbH & Co, FührungsAkademie KG wird die FührungsAkademie Mittelstand [FAM] als selbständige Akademie ausgegründet. Alle Vorschriften und innere Beteiligungsverhältnisse unter den WDM-Mitgliedern gelten auch für diese Akademie weiter.
Die FAM soll sich als Hochschule für Führungskräfte im Mittelstand etablieren.


_______________

Die Verantwortung für die Betreuung der Unternehmen eines Amtsgerichtsbezirkes liegt ausschließlich bei der dafür benannten, selbständigen WDM-RegionalLeitung.

Alle Mitglieder des WDM und der FAM können Unternehmen als Mitglieder werben.
Diese sind ihnen dauerhaft mit der entsprechenden Beteiligung an Umsätzen und Erträgen im
WDM-System zugeordnet. Meldungen der Unternehmen und der Mitglieder zu Verträgen und Umsätzen müssen deshalb pflichtgemäß in einer Cloud hinterlegt werden, damit alle Vorgänge nachweisbar und nachvollziehbar dokumentiert werden.

Mitglieder, denen an ihrem Geschäftssitz keine RegionalLeitung, oder entsprechender Partner  zur Verfügung steht,  nutzen die rechtlichen Zulassungen des Mitgliedes WDM GmbH, um Verträge einzugehen, zu denen sie selbst keine behördliche Zulassung haben.

Struktur, und die einzelnen, nacheinander zu entwickelnden
Geschäftsfelder des Verbandes / Vorschläge:

 

WDM-Bundesvorstand: 
A.) Gewählter Ausschuss: Aufsicht und Entwicklung WDM-Verband
B.) Projektleitungen: Aufbau, Leitung und Konrolle der einzelnen Projekte.


WDM-RegionalLeitungen:
    Organisation und Kontrolle von Beratungsleistungen von
WDM und FAM für Unternehmen im AG-Bezirk.



Die Mitglieder verpflichten sich, Erträge aus Gemeinschaftsgeschäften untereinander zu teilen.
Die Ertragsbeteiligungen liegen zwischen 10% und 25%.
Jedes Mitglied ist verpflichtet, aus jeder Einnahme 10% an ihre zuständige RegionalLeitung abzuführen, bei Direktbetreuung des Mitgliedes durch die RegionalLeitung wird dieser Betrag direkt einbehalten. 
Die RegionalLeitungen führen aus allen Einnahmen monatlich 10% an den Verband ab, der damit seine Organisation finanziert.
Alle steuerliche und rechtliche Angelegenheiten sowohl nach außen, als auch unter
den Verbandsmitgliedern werden ausschließlich von Kanzleien im WDM-Verband betreut.


Eintrittsgebühren WDM- (FAM-) Verband:
 Mitgliedsgebühren jährlich:                         

 1.) Experten, Fachberater      250,-- €.
  2.) ResortLeitung FAM      1.250;-- €.
  3.) ProjektLeitung              1.250,-- €.
  4.) RegionalLeitung           2.500,-- €.
_______________________________
Mitgliedsgebühren jährlich      60,-- €.

Nota: Partner und Partnerinnen der WDM GmbH, und Dozenten und Dozentinnen der FührungsaAkademie Mittelsstand, sowie weitere MitgründerInnen sind von der Eintrittsgebühr befreit, ihr Jahresbeitrag zum Nachweis wirtschaftlicher Verflechtung wird mit
Eintragung des Verbandes fällig.


  Die Kooperation im WDM-System ( Aktivitäten, Beschlüsse, Kontakte,
Verträge, Projekte u.s.w.) erfolgt ausnahmslos über die
gemeinsame Cloud.

Die FührungsAkademie stellt ihre Kurse und Trainingsangebote per e-learning zur Verfügung.

Vorläufige Satzung unter : Gründung WDM-Verband / Satzung.